Service für BMW M – Fahrzeuge und klassische Sportwagen
Tegetech-Power

Service für BMW-M-Fahrzeuge und klassische Sportwagen – BMW Scene

„Service für BMW-M-Fahrzeuge und klassische Sportwagen“ hat sich Tegetech Power auf die Fahnen geschrieben. Gegründet wurde die im nordrheinwestfälischen Marsberg ansässige Fachwerkstatt 2008 von Kfz-Meister und BMW-M-Spezialist Wolfgang Tegethoff. Die Perfektion und Kompromisslosigkeit bei der Umsetzung von Projekten sowie umfangreiches Fachwissen haben in nur wenigen Jahren für ein hohes Maß an Anerkennung in der Szene gesorgt. Weshalb die Kundschaft von Tegetech Power längst bundesweit anreist.

bmw-scene-1 bmw-scene-2 bmw-scene-3 bmw-scene-4

Auch wenn es sich bei Tegetech Power um ein noch verhältnismäßig junges Unternehmen handelt, reicht die Berufserfahrung von Wolfgang Tegethoff mehr als 25 Jahre zurück. Seine Liebe zu sportlichen und klassischen Autos war schon in jungen Jahren vorhanden. Was schließlich in eine Lehrausbildung zum Kfz-Mechaniker mündete.

bmw-scene-5Seit 1991 als Werkstattmeister tätig, entdeckte Wolfgang Tegethoff in einem autorisierten BMW-Fachbetrieb sein Faible für die Marke und insbesondere die M-Modelle. Er war in dem Betrieb der Spezialist für BMW-M-Motoren und konnte im Lauf der Zeit jede Menge Erfahrung sammeln. „Ich habe immer das große Kribbeln bekommen, wenn ich an einem  BMWMotorsport-Motor arbeitete“, erzählt der heute 50-Jährige und erklärt weiter: „Bereits damals entstand die Idee, sich in dem BMW-M-Bereich zu spezialisieren.“ Ein Ziel, das der Mann mit Power und dem richtigen Fingerspitzengefühl für schöne
und schnelle Autos nie aus den Augen verloren hat. Mit dem Sprung in die Selbstständigkeit gelang es Wolfgang Tegethoff dann endgültig, sein Hobby zur Profession zu machen. Das Hauptaugenmerk von Tegetech Power liegt auf dem Rundum- Service für BMW M1, M3, M5, M635, Wiesmann-Roadster sowie der Baureihe der E9 (CSi/CSL) und E24 Coupés.

Wolfgang Tegethoff berichtet aus seiner alltäglichen Praxis: „Der kürzlich fertiggestellte M88/3-Motor eines BMW M635 lief bei der Anlieferung sehr schlecht und zog nicht richtig. Er hatte laut Leistungsprüfstand nur 245 PS, laut Serie sollten es 286 PS sein. Nach der umfangreichen Motorrevision mit dem Polieren der Ventile, dem Einstellen der Einzeldrosselklappen und dem Auswiegen der Kolben sowie dem Optimieren der Ansaugkanäle hat der Motor jetzt mindestens seine 286 PS. Und der Kunde war sehr zufrieden.“

Wie bereits erwähnt, werden als weiterer Schwerpunkt bei Tegetech Power die klassischen BMW E9 und E24 Coupés gewartet, instandgesetzt und restauriert. Insbesondere für diese Arbeiten wird das umfangreich vorhandene BMW-Spezialwerkzeug benötigt. Als jüngstes Projekt wurde gerade eben ein BMW 3.0 CSi (E9) nach einjähriger Restauration fertiggestellt.

Nicht unerwähnt darf bleiben, dass wirklich alle Mitarbeiter des Hauses vom M-Fieber infiziert sind und sich jeden Tag auf neue Fahrzeuge freuen. Weshalb Wolfgang Tegethoff versichert: „Jeder Kunde, der sein Fahrzeug in guten Händen wissen will, wird den Weg nach Marsberg im Sauerland nicht scheuen.“

Text: Michael Stein • Fotos: Frank Schwichtenberg (BMW Scene Magazin)